Änderungsantrag BuSpO - Softball Schläger

Ich weiß, dass es noch hin ist, aber mich würde Eure Meinung trotzdem interessieren.


[b:ce0a32eb95]Antrag an den AfW[/b:ce0a32eb95]

[b:ce0a32eb95]Betr.: Zugelassene Schläger für den Softball Spielbetrieb.[/b:ce0a32eb95]

[b:ce0a32eb95]Änderung des BuSpO-Artikels 4.3.04[/b:ce0a32eb95]
[b:ce0a32eb95]Alt:[/b:ce0a32eb95]
SOFTBALL: Schläger, die ganz oder teilweise aus TIMETAL 15-3 oder TELEDYNE 15-333 Titanlegierung bestehen, sind nicht zugelassen.

[b:ce0a32eb95]Neu:[/b:ce0a32eb95]
SOFTBALL: Zur einheitlichen Umsetzung der Regel 3.1 gilt für den Softball Spielbetrieb:
Ein Schläger gilt als zugelassen, wenn er
[color=red:ce0a32eb95]auf der aktuellen Liste der ISF Zertifizierten Schläger steht
[u:ce0a32eb95]oder:[/u:ce0a32eb95]
Wenn er nicht auf der Liste der ISF zertifizierten Schläger steht, er aber auf der Liste der durch ASA zugelassenen Schläger steht.[/color:ce0a32eb95]
[color=green:ce0a32eb95][u:ce0a32eb95]das gültige ISF Logo für zertifizierte Softballschläger aufgebracht hat
[u]oder[/u:ce0a32eb95]
ein gültiges ASA Logo für zertifizierte Softballschläger aufgebracht hat
und nicht auf der Liste der ausgeschlossenen Schläger der ASA steht. [/u][/color:ce0a32eb95]

[b:ce0a32eb95]Hintergrund:[/b:ce0a32eb95]
Seit dem 1. Janaur 2002 gibt es bei der ISF ein Zertifizierungsverfahren für Softball Schläger. Die ISF publiziert daher eine Liste mit zugelassenen Schlägern und ermöglicht getesteten Schlägern eine Kennzeichnung. Diese Schläger sind für alle ISF Veranstaltungen zugelassen.
Ursprünglich nutze die ISF den mathematischen „bat performance factor (BPF) und eine Kennzeichnung erfolgte durch eine „ISF BPF 1.20“ Markierung.
Inzwischen hat die ISF den Zertifizierungsprozess geändert und greift auf einen sog. High-speed batted ball test (BBS) der American Society of Testing and Materials zurück. Dabei wird die Beschleunigung des Balles durch den Schläger gemessen. Das Limit für die Zertifizierung liegt bei einer Abgangsgeschwindigkeit von 160,93 Km/h (100 mph).
Die Amateur Softball Association of America (ASA) greift auf gleiche Testverfahren zurück, legt das Limit allerdings bereits bei 157,72 km/h (98 mph) an.
Die ISF publizierte folgenden Hinweis zur Änderung des Testverfahrens und der Folgen:
[quote:ce0a32eb95]The ISF Playing Rules Commission adopted bat certification standards effective January 1, 2002. Currently, the (ASTM F2219) high-speed batted ball test (100 mph) is used for determining bats allowed to be used in ISF World Championships, World Cups and the Olympic Games. Also included are the qualifying tournaments for both the World Championships and the Olympics.
[b:ce0a32eb95]August 31, 2008 marked the end of the period during which bats that complied with the previous ISF bat performance standard (1.20 BPF) were permitted to be used in ISF play.[/b:ce0a32eb95][/quote:ce0a32eb95]
Wegen des großen amerikanischen Marktes und weil viele andere Verbände die Liste der ASA übernommen habengibt es einige Hersteller, die auf die ISF Zertifizierung verzichten und sich lediglich der ASA Zertifizierung unterziehen.
Auch im Rahmen von ESF Veranstaltungen wird ein Schläger anerkannt, der auf einer der beiden Listen steht.
Diese Regelung zum Schutz der Spielerinnen sollte auch im Deutschen Baseball und Softball Verband e.V. entsprechend umgesetzt werden.

Das Regelwerk:
Bis zur Überarbeitung 2005 (ISF Rules 2006 – 2010) gab es in den Regeln den Hinweis, dass Schläger die ganz oder teilweise aus TIMETAL 15-3 oder TELEDYNE 15-333 Titanlegierung bestehen nicht zugelassen sind. Aus dieser Zeit stammt noch die Formulierung, die sich in der Bundesspielordnung befindet.
[quote:ce0a32eb95]3.1.
b. Shall be metal, bamboo, plastic, graphite, carbon, magnesium, fiberglass, ceramic, or any other composite material approved by the ISF Equipment Standards Commission.
NOTE: Bats made of or containing TIMETAL 15-3 or TELEDYNE 15-333 titanium alloy will be temporarily refrained from use in international championship play until further testing is completed.[/quote:ce0a32eb95]
Inzwischen sind die Regeln zweimal geändert und das Testverfahren erneuert worden, ohne das eine Anpassung der Bundesspielordnung erfolgte.
Die derzeit gültigen Regel sind wie folgt:
[quote:ce0a32eb95]3.1
c. Shall be metal, bamboo, plastic, graphite, carbon, magnesium, fiberglass, ceramic, or any other composite material approved by the ISF Equipment Standards Commission.

n. Shall be marked by the manufacturer in a prominent manner so as to be easily visible: “OFFICIAL ISF APPROVED SOFTBALL” or other notification as may be selected and approved by the ISF Equipment Standards Commission. If the approval notice cannot be read due to wear on the bat, the bat may still be permitted in play if it is in compliance with ISF Rules in all other respects and that compliance is determinable with reasonable certainty.[/quote:ce0a32eb95]
Daher ist eine Anpassung der BuSpO erforderlich.

[b:ce0a32eb95]Übergangsvorschrift:[/b:ce0a32eb95]
Da in den vergangen Jahren eine Kontrolle der Schläger nicht stattgefunden hat, ist es sinnvoll zumindest für die unteren Ligen eine Übergangszeit bis 2013 zu schaffen, damit alte Schläger genutzt werden können und keine unnötigen Kosten entstehen. Allerdings sollte klar Kommuniziert werden, dass ab dem Jahr 2013 diese Regelungen für alle Ligen gelten, damit dies bei der Neuanschaffung berücksichtigt werden kann.
Für die Softball Bundesligen und die nationalen Veranstaltungen, sollte unter Berücksichtigung des Spielniveaus und des Einsatzes von ausländischen Spielerinnen eine möglichst frühzeitige Einführung dieser Regelung gelten.

Kommentare

  • Mh,

    einerseits erscheint mir das sinnvoll, andereseits habe ich keine Lust, jede Woche mit 'ner Liste auf den Platz zu laufen. Ich würde daher eine Regel bevorzugen, anhand der ich am Schläger selbst (aufgedruckte Logos) erkennen kann, ob er zugelassen ist, oder nicht.

    Gibt es Schläger, die auf der Liste stehen und kein Logo haben oder umgekehrt?

    und dann muss die Regel auch durchgesetzt werden; nicht so wie bei diesem Brauweiler-Bat letztes Jahr...
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    ok ich habe das mal geändert: [color=red:c20676f1b9]rot bedeutet gestrichen[/color:c20676f1b9], [color=green:c20676f1b9][u:c20676f1b9]grün und unterstrichen ist neu[/u:c20676f1b9][/color:c20676f1b9]!

    Jetzt musst Du halt nur noch eine kleine Liste haben, um zu prüfen, ob er gebannt wurde.
    Ja, es gibt Schläger, die ein ASA Logo haben und nachträglich durch den (Nach-)Test gefallen sind. Entweder weil der Schläger sich verändert hat oder weil Änderungen am Schläger durch den Hersteller vorgenommen wurden, die nicht angemeldet wurden.

    Dann kann ich mir leider eine Anmerkung zu Brauweiler nicht verkneifen: Das lag jetzt mal gar nicht an uns! Ich habe damals das alles dokumentiert und mit Hilfe von High-Top mir die Infos aus dem Japanischen übersetzen lassen und die Empfehlung abgegeben, dass der Schläger nicht zugelassen werden sollte.
    Die spielleitende Stelle - oder Jürgen? oder Arndt? - fanden das aber alles nicht so wild und haben den Schläger zugelassen! Damit war die bestehende Regelung fix und wurde auch durchgesetzt.

    Raoul
  • so lange wir keine Aufkleber haben macht das alles finde ich nur bedingt Sinn, oder soll ich im Spiel dann auch (stichprobenartig) die Keulen checken? Grade bei so Schlägern wie z.B. der gelben Catalyst, wo es nur auffällt, wenn Du genau auf die Bezeichnung schaust, ist das sonst doch zu leicht umgehbar. Und wenn wir uns einig sind, dass "unsere" Spielerinnen das eh nicht zu umgehen versuchen, dann brauchen wir so eine Regelung gar nicht erst...
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Na ja, das gilt ja für einige Regeln!

    Aber es sortiert eben Keulen wie die aus Japan aus, von der keiner weiß, was sie macht. Es hat ja schon einen Sinn, dass die Regeln eine Reglementierung vornehmen.

    Ob es Absicht ist, oder nicht ist auch egal, wenn was passieren würde, oder?

    Der Ablauf wäre halt so, dass man vorher prüft und wenn sie dann eine dazubringen, dann machen sie es mit Absicht udn es gibt eine Regelung dafür. Egal ob wir es merken oder der DC uns bittet zu prüfen.

    Raoul
  • Raoul schrieb:
    Dann kann ich mir leider eine Anmerkung zu Brauweiler nicht verkneifen
    Ja, der Vorgang ist mir so ja bekannt. Meine Anmerkung bezog sich auch nicht auf die Schiedsrichter, sondern auf die "spielleitenden Stelle", die einen (auch unter der alten Regelung) klar illegalen Schläger dann als legal erklärt hat.

    @Thomas:
    Wieso ist das zu leicht umgehbar?
    Es geht doch vor allem um relativ neue und/oder exotische Bats und die von den Amis, also eine überschaubare Zahl; und die Zahl derjenigen, die bewusst betrügen, also die Keule nehmen, nachdem sie verboten worden ist, oder sie bewusst vor dem Umpire verstecken, dürfte noch geringer sein, als die Zahl derjenigen, die gar nicht wissen, dass ihre Super-Neuerwerbung verboten ist; und wer seine Keule nicht hat checken lassen, kann sich dann auch nicht mit Unwissenheit herausreden, wenn er auffliegt.
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    So, ich habe es nochmal angepasst, weil es Schläger mit ISF-Logo gibt, die auf der ASA Banned-List stehen. Die sind natürlich auch ok.
    Daher jetzt:
    ISF-Logo = ok
    nur ASA Logo = ok wenn nicht banned

    Raoul
  • Gibt es denn eine nennenswerte Anzahl an Schlägern mit [b:e83347bb4e]nur[/b:e83347bb4e] ASA Logo? Könnte man die nicht auch einfach ganz raus lassen? Also ISF Logo und gut?
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Es gibt halt Hersteller, die nicht alle Keulen von der ISF haben zertifizieren lassen. Vor allem wohl die etwas älteren (2-3 Jahre). Daher wäre evtl. der Austausch zu groß, den die Teams machen müssten.
    Wieviele das sind, weiß ich aber nicht.

    Ich würde es halt auch nicht schärfer machen, als die ESF. Damit haben wir selten Erfolg gehabt ;)

    R.
  • wir könnten doch mal bei den ohnehin durchgeführten Equipment-Checks auf die Logos achten, wenn sich da (wie ich stark annehme) rausstellt, dass es eh so gut wie keine Schläger mit nur ASA Logo gibt, könnte man die Änderung trotzdem problemlos härter durchsetzen als bei der ESF und wer sich nen neuen Schläger kauft ist eh selbst Schuld, wenn da nicht vorher drauf geachtet wird.

    Wäre für uns auf jeden Fall einfach zu handhaben, nur nach dem einen Logo zu sehen, nix mit banned List und so...
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    1. Ich habe es mal hierhin verschoben, damit andere auch mitreden können.

    2. Ich habe bei vielen älteren Schlägern kein Logo gefunden oder das alte ISF Logo. Wie sind denn Eure Erfahrungen?

    Raoul
  • In Gauting haben alle Schläger beide Logos.

    05.06.11 Haar - Darmstadt
    M.Hylton / F.Wagner

    Ein "DeMarini"-Bat von DAR hat nur das ASA-Logo, ansonsten hatten alle Bats von beiden Teams beide Logos.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen: