EM-Damen 2017

[quote]5 minutes delay due to German coach and Umpire discussion. Ukraine manager ejected.[/quote]
:confused:

Kommentare

  • Da war Christian in der Nähe. Eine denkwürdige Story...
  • Der Video-Livestream ist ja echt super, aber mit den Regeln hat es der Kommentator nicht so:

    "If the pitch goes though the Batter's-Box, the batter does not need to make any effort to avoid the pitch."

    Nach drittem Aus durch Tag-Play am Batter-Runner vor dem 1B:

    "If she tagged her, the run should have scored as she crossed homeplate before the tag."

    :scared: :cry:
  • Nach Christians sehenswerter "Obstruction" am italienischen Runner hat er gesagt er hätte im Regelbuch nachgeschlagen und das einzige was man da zu Umpire Obstruction findet ist eine Behinderung des Catchers beim Wurf an ein base...:rolleyes:
  • Er hätte öfter Mal im Regelbuch nachschlagen sollen :)

    Christians Obstruction habe ich verpasst, weisst Du noch, in welchem Inning das war?
  • gleich im ersten :lol:
  • 00:25:25
  • oh, schöner Klassiker. Das gabs doch mit Udo schon mal, 2007 bei der Juniorinnen WM oder so?

    Frage: muss/darf man im Nachhinein ejecten, wenn man die 2. Conference zugelassen hat?
  • c.singer schrieb:
    ..dass der Ukrainer (ganz tolle Einteilung!!)
    bei so einem Riesenturnier mit 20-30 Umpiren... :cry:

    Aber dafür war ja dann auch ein deutscher Hilfs-UIC/TC am Start :lol:
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Frage: muss/darf man im Nachhinein ejecten, wenn man die 2. Conference zugelassen hat?

    Das ist hat mal echt wieder schlechtes Handling. Da stellen sich einem die Nackenhaare zu Berge.
    Regeltechnisch müssen wir das durchsetzen, auch wenn wir das verpennt haben. Da finde ich die Regel eindeutig.
    Das heißt aber im Umkehrschluss, dass wir vorher alles dafür tun müssen, dass es nicht so weit kommt.

    Wer war denn da TC? Wout? Mike und Libby kennen das Prozedere doch, oder?

    Und hattet ihr wirklich nur 2 UiC für 5 Felder?

    R.
  • Der TC hätte dafür sorgen sollen, dass die erste Conf. gecharched und/oder die zweite nicht zugelassen wird?
  • c.singer schrieb:
    Die Ursprungs-Einteilung war ja übrigens noch geiler. Da hätte ich das Spiel am Teller gehabt.. ;-)
    Dann wäre der UKR-Coach vermutlich bis zum Ende dabei geblieben :)
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    frank17 schrieb:
    Der TC hätte dafür sorgen sollen, dass die erste Conf. gecharched und/oder die zweite nicht zugelassen wird?

    Also wenn ich von "wir" rede, dann meine ich weiterhin Umpire und nicht TCs?

    R.
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Nach Christians sehenswerter "Obstruction" am italienischen Runner hat er gesagt er hätte im Regelbuch nachgeschlagen und das einzige was man da zu Umpire Obstruction findet ist eine Behinderung des Catchers beim Wurf an ein base...:rolleyes:

    Was habt ihr denn da so lange zu besprochen? Und dann schön Franck vorgeschickt, damit er den Shit abbekommt :lol:

    R.
  • Frage: muss/darf man im Nachhinein ejecten, wenn man die 2. Conference zugelassen hat?

    Schlimmes Handling, keine Frage.

    Ejecten müssen wir dann in jedem Fall.
    Der Coach kann nicht sagen, es hätte ihn niemand davon abgehalten und jetzt müssen wir damit leben. ;)
  • Machalet schrieb:
    Also wenn ich von "wir" rede, dann meine ich weiterhin Umpire und nicht TCs?
    Ok. Ich kam d'rauf, weil Du gleich im nächsten Satz nach dem TC gefragt hast.
  • Es hat also keinen besonderen Grund, dass das Regelwerk nicht sagt "wer eine zweite off. Conf. abhält, wird gekantet", sondern "wer auf einer zweiten besteht, wird gekantet"?

    Kann man behaupten, er hat drauf bestanden und ist jetzt deshalb raus, obwohl niemand Anstalten gemacht hat, sie zu unterbinden?
  • Ja, die Schiedsrichter "sollen" eine zweite unterbinden. Und wir besprechen ja bereits ab C-LG wie wir das handhaben.
    Er muss selbst wissen, dass es nur eine gibt.

    Die Formulierung ist komisch, aber wie stellst Du Dir das Bestehen denn sonst vor?!
    Ich gehe dazwischen und sage: "Ne, ne, Ihr hattet schon eine in diesem Inning!"
    Er schlängelt sich an mir vorbei und ruft: "Egal, mein Herr, ich bestehe auf diese zweite Conference, auch wenn ich weiß, dass ich dafür gleich ejectet werde!"

    Der besondere Grund ist natürlich die harte Strafe im Gegensatz zur defensiven Variante. Das Regelwerk möchte die harte Strafe verhindern, weiß aber, dass das nicht immer möglich sein wird. :)
  • Also ich weiss nicht, ich bin da (wieder mal :)) eher bei Thomas. Da steht eben nicht:

    "If the manager asks for time for a second offensive conference in the same inning, the manager is ejected."

    oder

    "If the Umpire grants time for a second offensive conference in the same inning, the manager is ejected."

    Das "insist" heisst für mich schon, dass irgendeine Art von "Widerstand" zu überwinden ist,
    und sei es nur der Hinweis: "Du hattest aber schon eine in diesem Inning".

    Ich denke, die Regel geht davon aus, dass der Umpire die zweite Conference verhindert, und wenn der Manager deswegen einen Aufstand macht, dann fliegt er halt.

    So oder so ist die Formulierung unglücklich, und die Regelkommission sollte bei nächster Gelegenheit mal darüber nachdenken, das klarer zu formulieren. ;)
  • ISF case book:

    Play 5.8-3:
    An offensive team coach requests and is granted "time" to speak to R1 at 2B. In the same inning B4 swings at two high pitches, so the coach insists on another time out in order to settle him down.
    RULING: The coach is ejected from the game

    Play 5.8-4:
    In the bottom of the second inning, the batter is granted "time" to go and confer with the third base coach. Following the conference, the plate umpire informs the coach "this is your last conference". Later in the same inning, a runner requests time from the base umpire to consult with the first base coach.
    RULING: The umpire should remind the first base coach that there has already been one conference this inning, and he would have to leave the game if another conference is held. If the coach insists on the conference, he would be ejected.


    Beide passen natürlich nicht ganz, weil weder das Regelwerk noch das case book von der Lausigkeit ausgeht, dass alle Umpire erst hinterher merken, dass es die zweite war, aber dennoch finde ich, dass in beiden, vor allem dem zweiten Fall, das "insist" deutlich betont wird.

    Meine Antwort im Ukraine-Spiel daher: Schulle Udo, ich habs verbockt, hätte die zweite Conference gleich unterbinden müssen. Da mir das leider total entgangen ist, werde ich den Coach nicht rauswerfen.

    Die Formulierung ist komisch, aber wie stellst Du Dir das Bestehen denn sonst vor?!
    Ich gehe dazwischen und sage: "Ne, ne, Ihr hattet schon eine in diesem Inning!"
    Er schlängelt sich an mir vorbei und ruft: "Egal, mein Herr, ich bestehe auf diese zweite Conference, auch wenn ich weiß, dass ich dafür gleich ejectet werde!"

    Ja! Also ohne das "mein Herr" und so, aber vom Ablauf zumindest so ähnlich. Ansonsten würde ja jeder Time-Call, nach dem der Coach ein Wort zu seinem Batter (, Runner, ...) ruft, zu einer Kantung führen müssen.
  • Da ich in der konkreten Situation nicht dabei war, maße ich mir kein Urteil an,
    meine Ausführungen beziehen sich allein auf die theoretische Regelfrage.

    Aber ganz "theoretisch" und grundsätzlich:
    Wenn die Regeln keine Ejection hergeben, sollte man auch nicht ejecten,
    "um eine Protest zu vermeiden". Was wäre denn, wenn daraufhin die andere
    Seite protestiert?

    Eine andere Frage ist, ob man als Manager in so einer Situation auf einer Ejection
    des Kollegen bestehen und einen Protest androhen muss.
  • frank17 schrieb:
    Da ich in der konkreten Situation nicht dabei war, maße ich mir kein Urteil an,
    meine Ausführungen beziehen sich allein auf die "theoretische" Regelfrage.

    Aber ganz "theoretisch" und grundsätzlich:
    Wenn die Regeln keine Ejection hergeben, sollte man auch nicht ejecten,
    "um eine Protest zu vermeiden". Was wäre denn, wenn daraufhin die andere
    Seite protestiert?

    Eine andere Frage ist, ob man als Manager in so einer Situation auf einer Ejection
    des Kollegen bestehen und einen Protest androhen muss.
  • Mir geht's natürlich wie Frank, ich will mich ungern aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass ich als "unfreiwilliger Aushilfs-UIC" vor Ort supersouverän gehandelt hätte.

    Trotzdem ein Gedanke: um den Protest zu vermeiden, hätte man sich auch damit "rausreden" können, dass die erste nicht gecharged wurde (wenn ich Deine Ausführungen am Anfang richtig verstanden habe).

    "Udo, das war nicht die zweite, die erste war nämlich gar keine charged conference, der Coach hat doch nur eine Unterbrechung genutzt. Hast Du nicht gesehen, dass da grade eine Spielerin ihren Schuh ausgezogen hatte, weil ein Stein drin war? *zwinker, zwinker*"

    Oder aber wirklich: "Udo, die erste wurde doch gar nicht gecharged (warum auch immer), das eben war die erste."

    Und so oder so danach aber den Kollegen am Zaun (wahrscheinlich am besten dem Schweizer...) verklickern, dass sie eine zweite nicht zulassen dürfen.

    Zu der Frage, ob man als Coach auf sowas bestehen muss, eine Geschichte aus Whitehorse 2014:

    U19 WM-Finale Argentinien-Neuseeland, ich saß an der Uhr und hatte super Überblick samt Infos von den Scorern nebenan. Argentinien führte 6-1 oder so ähnlich, geschätzt 4. oder 5. Inning. Deren Star-Pitcher war in der Offense auf base gekommen und durch einen Pinch-Runner ersetzt worden. Zurück in der Defense hat er natürlich wieder gepitcht, allerdings unangekündigt. Der NZ-Manager kam nach dem ersten Pitch aus dem Dugout, ging ein paar Schritte auf den Plate Umpire zu, hat es sich dann aber anders überlegt und ist mit einer kleinen Geste an den Argentinischen Coach wieder zurück ins Dugout, woraufhin der Argentinier den Wechsel nachträglich angekündigt hat.

    Ihr dürft selbst beurteilen, ob das dumm war oder sportlich fair...
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Es wird jetzt ja mehr eine Regeldiskussion.

    Ich finde die Regel da gar nicht so offen.

    Aus dem Kopf:
    A second charged conference shall result in the ejection of the manager insiting in the conference.

    Ich lese da nicht:
    In the unlikely event that the manager insists on a second conference he shall be ejected.

    Daraus lese ich eher:
    Die zweite Conference führt zu einer Ejection. Das ist auch so, wenn der Manger trotz eines deutlichen Hinweises darauf besteht - was die Regel sein sollte.
    Das ist ähnlich wie unser Hinweis im Manual, mit den Auswechselungen. Ich lese daraus nicht, dass es einen Anspruch auf den Hinweis gibt.

    Und ja, Thomas: Kollegen mit einem entsprechenden Standing und gutem Handling sind evtl. in der Lage die Ejection abzuwenden, indem sie die Schuld auf sich nehmen. Aber wie Christian es beschreibt, wäre das in der Situation nicht möglich gewesen, weil die notwendige Bedingung (Umpire mit Standing und gutem Handling) nicht erfüllt war.
    Daher ist die gewählte Lösung die, bei der ich keinen Protest verliere.

    R.
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Ihr dürft selbst beurteilen, ob das dumm war oder sportlich fair...

    Das Eine schließt das Andere ja nicht aus! Aber ich würde sagen: Das sind Männer! Da sucht der On-Deck-Batter auch dem Pitcher den "besten" (=klebrigsten und dreckigsten) Ball raus. Die wollen halt spielen und gegen die besten gewinnen. Nicht immer, aber oft.

    Aber als Umpire und "acting UiC" würde ich nicht mit dem einen Coach was machen, was ich mit dem anderen nicht auch machen würde. Daher fällt das *zwinker zwinker* für mich weg, oder hättest Du das auch mit dem Ukrainer gemacht, den Du nicht so kennst wie Udo?

    R.
  • Ich hätte ohne ein einziges Mal zu blinzeln auch dem anderen Coach gesagt, dass hier nicht gekantet wird...

    Das mit dem "rausreden" war tatsächlich nur ein Gedanke, weil es sich zufällig um Udo gehandelt hat.

    Meine offizielle Begründung wäre immer, dass es keine Kantung gibt, weil der Umpire verpeilt hat, einen Versuch des Unterbindens zu unternehmen. Gegen diese Regelauslegung kann dann gerne protestiert werden, aber wenn der einzige anwesende Offizielle ein eher planloser TC ist und ich dem die "insist" Stelle und/oder das ISF case book zeige, wird er denke ich kaum auf Ejection entscheiden.

    PS: Wissenswert fände ich so oder so, was der Bobfather dazu sagt...
  • Machalet schrieb:
    Aus dem Kopf:
    A second charged conference shall result in the ejection of the manager insiting in the conference.
    Ja, aber da steht halt "insisting" und nicht "requesting", und wir sind uns ja einig, dass der Request allein noch nicht zur Ejection führt. Und dann soll es allein von der Reaktion des Umpire abhängen, ob es zur Ejection kommt oder nicht?

    Die Regeln gehen von einem "perfekten" Umpire aus, der keine Fehler macht. Fehler des/der Umpire, wie z.B. Obstruction am Runner, sind daher nicht geregelt. Das hier soll die einzige Ausnahme sein, und dann auch noch die persönliche Höchststrafe für den Manager zur Folge haben?
    c.singer schrieb:
    Wenn eine Conference derart klar ist wie vorher beschrieben .. und ich Charge die nicht ... muss ich sie nicht trotzdem offiziell zählen? Ich würde jetzt mal sagen ja.
    Würde ich auch sagen. Entscheidend ist für mich nicht das Nicht-Chargen der ersten Conference, sondern das Zulassen der zweiten durch die Umpire (was durch das Nicht-Chargen der ersten Conference noch verschärft wird).
  • Machalet schrieb:
    Was habt ihr denn da so lange zu besprochen?
    und warum seid ihr überhaupt zusammengekommen?
    Der ITA Manager war doch gar nicht draußen, oder?
    Machalet schrieb:
    Und dann schön Franck vorgeschickt, damit er den Shit abbekommt :lol:
    Der Umpire, der den urspr. Call gemacht hat, gibt auch das Ergebnis der Beratung bekannt.
    Haben wir das nicht auch so bei Dir gelernt?
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Na ja, ich meinte eher, dass das ganze Beraten dazu geführt hat, dass Franck wie der "Böse" aussah.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen: