Obstruction und trotzdem aus?

Callt ihr einen Runner zwischen den bases aus , zwischen denen er obstructed wurde, wenn er

a. physisch von z.B. einem base coach oder einem bereits aus gecallten runner unterstützt wird?
b. einen anderen Runner überholt?

(Und ja, mir ist bewusst, dass beide Fälle nicht bei den Ausnahmen unter [b]8.7.b EFFECT 4. EXCEPTION[/b] gelistet sind...)

Kommentare

  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Ja, es sei denn, ich kann den Regelverstoß mit der Obstruction in Verbindung bringen. Was bei a. sehr wahrscheinlich klingt, bei b. nicht worum, aber andersherum (also wenn er überholt wird).
  • Machalet schrieb:
    Ja, es sei denn, ich kann den Regelverstoß mit der Obstruction in Verbindung bringen. Was bei a. sehr wahrscheinlich klingt, bei b. nicht worum, aber andersherum (also wenn er überholt wird).

    zu a.: er ist durch die OBS hingefallen und ein anderer runner, der aber bereits aus ist, hilft ihm beim aufstehen.

    zu b.: wenn er nach OBS überholt wird grundsätzlich kein aus für den überholenden, oder nur wenn die beiden sehr knapp hintereinander gelaufen sind, dann der vordere obstructed wird, dadurch verlangsamt und der hintere nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte?
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Zu a: genau.

    Zu b: in fast jedem Fall. Wenn er ohne Obs. nicht überholt worden wäre, schütze ich den Runner.

    R.
  • Machalet schrieb:
    Zu a: genau.

    Zu b: in fast jedem Fall. Wenn er ohne Obs. nicht überholt worden wäre, schütze ich den Runner.

    R.

    a: genau was? Genau, Du callst kein Aus?

    b1: R1, B2 schlägt einen hohen weiten fly ball, auf den r1 half way geht. B2 wird beim umrunden an 1st obstructed, läuft trotzdem weiter und überholt R1.

    b2. R1, B2 schlägt einen hohen weiten fly ball, auf den r1 half way geht, wo er von F4 obstructed wird und verletzt liegen bleibt. B2 umrundet 1st und überholt anschließend den am boden liegenden R1
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    ja, bei dem Fall in a) falle ich keine Aus, weil es ohne die Obs, dazu nicht gekommen wäre.

    wenn ich bei b1 keine Reaktion auf meinen Obs Call feststelle, dann würde ich wohl ein Aus callen.

    bei b2 calle ich kein Aus!

    Raoul
  • Machalet schrieb:
    ja, bei dem Fall in a) falle ich keine Aus, weil es ohne die Obs, dazu nicht gekommen wäre.

    Ok, es hat für Dich also nichts mit dem Schutz des obstructeten Runners zu tun, sondern lediglich damit, dass ohne OBS (vermutlich) auch kein assisting passiert wäre?

    Runner wird obstructed, läuft weiter, stolpert kurz danach, eindeutig ohne Zusammenhang zur OBS. Jetzt wird ihm geholfen. Callst Du ihn dann aus?

    Und ist das nicht etwas heikel, weil Du damit quasi auch einem basecoach erlaubst, (straffrei, so lange er keine INT begeht)) aufs Feld zu laufen und zu helfen?
    Und machst Du das nur in einem Extremfall wie hier, wo der Runner hingefallen ist und erst mal liegen bleibt? Wenn er durch die OBS nur verlangsamt wurde und dann einen Schubser zum wieder beschleunigen bekommt, was dann?

    Ich würde immer ein aus callen, mit völlig anderer Argumentation:
    Ich betrachte das wie eine Mitspieler Interference, bei der der Runner closest to home ausgecallt wird. Auch dabei ist es möglich, dass ein Runner zwischen den obs-bases ausgecallt wird, wenn er eben der closest to home ist und auch das steht nicht in den Ausnahmen zum obs-base-Schutz.
    In beiden Fällen hat einer gegen das Regelwerk verstoßen, den ich selbst nicht bestrafen kann, also wird ein anderer Runner bestraft. Da der Regelverstoß nicht vom obstructeten Runner begangen wurde, gilt eben auch der obs-base-Schutz nicht.

    Machalet schrieb:
    bei b2 calle ich kein Aus!

    Sehe ich auch anders. Klar ist es doof, dass der nachfolgende Runner dann nicht weiterlaufen kann und warten muss, aber dafür gibt es doch die Regel, dass ich auch Runner schützen und am Ende awarden kann, die nicht selbst obstructed, aber von der OBS beeinflusst wurden.

    Wenn ich ein Überholen zulasse, der obstructete danach aber aufsteht und weiterläuft, habe ich plötzlich Runner die in falscher Reihenfolge laufen. Danach kann ich mir doch diverse Probleme einhandeln, z.B. wenn es Base awards gibt, wenn ohne dass das Play zum dead ball wird einfach alle an einem Base ankommen und stehen bleiben oder gar wenn plötzlich beide auf dem gleichen Base stehen, wer hat dann das Anrecht darauf? Oder noch schlimmer: der nachfolgende Runner hat gescort, der obstructete noch nicht (gut, dann würde ich wohl awarden) und bevor ich irgendwas callen kann brüllt der Scorer am Zaun rüttelnd TIIIIMMMEEEEE!
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Nee, warte mal! Sobald das passiert habe ich einen Dead Ball und award Bases! Da läuft dann keiner weiter!
  • Machalet schrieb:
    Nee, warte mal! Sobald das passiert habe ich einen Dead Ball und award Bases! Da läuft dann keiner weiter!

    Sobald was passiert? Das Überholen? Wenn Du den überholenden nicht aus callst, was Du ja zu b2 gesagt hast, entsteht doch auch erst mal kein dead ball, oder? Andersrum würde es passen, aus callen und dann sofort Spiel killen, weil das Überholen durch die OBS verursacht wurde und somit ein Runner, den Du geschützt hattest, aus ist.
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Ich gebe ihn nicht aus, weil ich es aber müsste, muss ich das Spiel unterbrechen und Bases zuweisen. Das ist doch klar, oder? Weiterlaufen lassen kann ich das Spiel nicht, nachdem überholt oder geholfen wurde.
  • Machalet schrieb:
    Ich gebe ihn nicht aus, weil ich es aber müsste, muss ich das Spiel unterbrechen und Bases zuweisen. Das ist doch klar, oder? Weiterlaufen lassen kann ich das Spiel nicht, nachdem überholt oder geholfen wurde.

    Ah, ok, dann hatte ich Dich mit "ich calle kein aus" falsch verstanden.
  • Gestern in der 2. tschech. Liga:

    R1, Schlag zum 2B, Wurf zum 1B, Matt called den BR aus.
    Ich sehe aus der HZ, dass R1 in den SS läuft, nachdem sie 2B umrundet hat und calle Obstr.
    R1 macht (zunächst) keinen Versuch, 3B zu erreichen, sondern geht zurück Richtung 2B.
    Ball geht zurück in den Circle.
    Basecoach ruft etwas auf Tschechisch, von dem ich nur "Obstruction" verstehe.
    Daraufhin dreht R1 um, und läuft zur 3B. P steht immer noch mit dem Ball im Circle.

    Was würden Sie entscheiden, wenn
    a) R1 die 2B wieder erreicht hatte, nachdem der Ball im Circle war?
    b) R1 vor dem Erreichen der 2B umgedreht hat?

    P.S.
    Aufgrund der Obstr. hätte ich die 3B nicht awarded.
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Vorab:
    Wenn ich den Coach verstanden hätte, hätte ich präventiv eingegriffen und das Spiel unterbrochen oder darauf hingewiesen, dass die Spielerin kein Anrecht auf die Base hat, sondern auf 2B bleibt. Daraus folgt für mich, dass ich jetzt hier nicht blind die Regel durchsetze und ich kein billiges Aus zulasse.

    Im Zweifel begründe ich das mit 10.1.n - also falls es zu einem Protest kommt.

    Ich unterbreche in beiden Situationen das Spiel und schicke R1 nach 2B zurück.
    Bei b) ja eh, bei a) ist es eben etwas die Regel gedehnt.

    Raoul
  • Machalet schrieb:
    Wenn ich den Coach verstanden hätte, hätte ich präventiv eingegriffen und das Spiel unterbrochen oder darauf hingewiesen, dass die Spielerin kein Anrecht auf die Base hat, sondern auf 2B bleibt. Daraus folgt für mich, dass ich jetzt hier nicht blind die Regel durchsetze und ich kein billiges Aus zulasse.
    Mh, Du stellst Dir wahrscheinlich vor, dass R1 auf 2B stand(!), der Ball im Circle war, und alle dachten, nun geht es mit dem nächsten Pitch weiter, als der Coach angefangen hat, zu rufen.

    In diesem Fall könnte ich mir evtl. auch vorstellen, das Spiel zu unterbrechen, bevor etwas schiefläuft; aber eigentlich habe ich starke Bedenken, dass Spiel abzubrechen, weil ich mit den Anweisungen eines Coaches nicht einverstanden bin. Zumindest in der BL und aufwärts sollte er eigentlich die Regeln kennen; und 10.1.n ist m.E. nicht dazu da, uns nicht als "gerecht" erscheinende Ergebnisse zu korrigieren.

    Bei uns war der Runner aber die ganze Zeit in Bewegung, und in diesem Fall hätte ich das Spiel weder unterbrechen können noch wollen, bevor es passiert war.
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Aber Du hast doch gesagt, dass der Ball im Kreis ist und die Spielerin zurück an der Base war. :confused:

    Raoul
  • Machalet schrieb:
    Aber Du hast doch gesagt, dass der Ball im Kreis ist und die Spielerin zurück an der Base war. :confused:
    Ja, aber nicht, dass sie dort stehen geblieben ist.

    Als der Ball zum Pitcher ging, war R1 noch zwischen 2B und 3B in Richtung 2B unterwegs.

    In der Variante b) hat sie noch vor dem Erreichen der 2B auf den Zuruf des Coaches umgedreht.

    In der Variante a) hat sie 2B zwar wieder berührt, dort ist sie aber nicht stehen geblieben, sondern praktisch sofort wieder Richtung 3B gelaufen, so ähnlich, wie wenn man nach einem aus der Luft gefangen Ball zurückläuft, um noch einen Tag-up zu machen.
  • Machalet
    Machalet Meudt, Westerwald
    Also, wenn sie noch nicht zurück gegangen ist, ist sie weiterhin geschützt. Wenn sie bereits wieder zurück war, würde ich trotzdem versuchen das Aus zu verhindern, weil erst die Obs. dazu geführt hat.

    R.
  • Machalet schrieb:
    ...würde ich trotzdem versuchen das Aus zu verhindern, weil erst die Obs. dazu geführt hat.
    Mit dieser Begründung müssest Du dann ja auch einen Runner schützen, der von seinem Coach in Unkenntnis der Regel weiter geschickt wird, als Du ihn/sie geschützt hast, und dann ausgemacht wird.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen: